Remembering Cannonball Adderley
Samstag, den 25. Februar 2017 um 11:00 Uhr

Julian Cannonball Adderley war ein ausserordentlicher amerikanischer Jazzsaxophonist und viele sahen in ihm den neuen Charlie Parker. Doch Adderley hatte eindeutig seinen eigenen Stil, der von Benny Carter genauso beeinflusst war wie von Parker. Ein bekannter Jazzpianist sagte im Jahr 1997: Er ist der meistunterschätzte Musiker des Jahrhunderts. Kaum einer spricht noch über Cannonball, aber er war eine Größe. Er war seine eigene Liga. Er spielte nicht wie Charlie Parker, er spielte wie niemand sonst.“

Die Band Cannonsoul (gegründet 2004) erinnert an die soulige und energiegeladene Hardbop-Ära der 50-60er Jahre des legendären Altsaxophonisten Cannonball Adderley. Auch wenn er rar geworden ist, es gibt ihn also noch den authentischen, reinen und unverdorbenen Jazz aus den alten Zeiten. Im 2016 hat die Band den Swiss Jazz Award gewonnen.

Der Cannonsoul-Bandleader und Altsaxophonist Patrick Bianco wird am kommenden 25. März 2017 im Zweisimmner Beinhaus mit seiner internationalen Band auftreten. Bianco selbst ein sehr gefragter Musiker, welcher u.a. auch mit dem kürzlich verstorbenenen Al Jarreau oder mit Toots Thielemans, Herbie Hancock und Chaka Khan auf der gleichen Bühne stand.

Zu seiner Band gehören der Slowenisch-Italienische Pianist Prof. Renato Chicco, welcher acht Jahre in New York lebte, der Deutsche Tompetist Peter Tuscher und die beiden Schweizer Michael Wipf, Schlagzeug und Stephan Kurmann am Kontrabass.

Patrick Bianco's Cannonsoul - Samstag, 25. März 2017

Jazzletter März 2017

 

 

 

PATRICK BIANCO’S CANNONSOUL

PATRICK BIANCO’S CANNONSOUL

GEWINNER SWISS JAZZ AWARD 2016

Samstag, 25. März 2017
Beinhaus Zweisimmen

Konzertinformation...

 

BIRGIT ELLMERER

BIRGIT ELLMERER BAND

THE LADY GOES ROCK

Samstag, 29. April 2017
Restaurant Galerie Hüsy Blankenburg

Konzertinformation...

 

20 Jahre - Festival 2014

zu den Impressionen