Zweisimmen Jazz Club
Ignaz Netzer, der Heilbronner Bluesbarde gastiert wieder in Zweisimmen

Was wäre der Zweisimmer Jazzclub ohne diesen Virtuosen auf der Gitarre, der Künstler auf der Bluesharp, der Mann mit seiner rabenschwarzen erdenrauchigen Stimme. Er gehört zu unserer Szene wie der Schnee zum Rinderberg und der schlafende Mann zur Spillgerten.

Eingefleischte Jazzclub Mitglieder kennen ihn schon aus früheren Jahren (2001 und 2011) wo er noch mit Thomas Scheyttam Klavier das Restaurant Derby auf den Kopf stellte oder mit Albert Koch an der Bluesharpden Gasthof Bären entzückte.

Jetzt kommt er zurück, Solo, kaum älter aber viel reifer und ausdrucksstarker. Wir werden an unserem ersten Solo Konzertabend den Blues aus den Mississippi Delta hören, die Südstaaten Stimmung erleben in einem Crossover Programm mit viel Blues, Folk und sogar etwas Gospel.

Ein perfektes Fingerpicking und seine Feinfühligkeit auf der Slide-Gitarre garantieren einen Leckerbissen für Geist und Seele. So ist der Blues. Er geht bis auf die Knochen weil er oft tieftraurig ist, so wie weinen ohne Tränen.

Zum Glück ist Ignaz Netzer auch ein guter Unterhalter und er wird uns mit seiner nonchalanten Parodie frisch fröhlich durch das Programm führen. Lassen sie sich mitschleifen durch die dunkle Welt des Blues mit dem Vollblutmusiker aus dem Allgäu.

Kein Auge bleibt trocken bei dessen gefühlvollen Slides und schreienden Saiten. Im Hüsy, nur auf Reservation.

Ignaz Netzer - Blues Solo - Samstag, 25. November 2017

Jazzletter November 2017