News-Archiv
London Kensington, 182 Holland Park Avenue at Jazz's Barbers.
Samstag, den 08. Oktober 2011 um 14:12 Uhr

Nina und Adam präsentierten am letzten Samstag erstmals den neuen Programmflyer 2012.

Das Programm liegt hier in der Nähe der West End auf. Wer sich hier die Haare schneiden lässt, kann die Quittung bei Zweisimmen Jazz vorlegen und erhält das Geld zurückerstattet. Weitere Programme liegen in diversen Geschäften in Zweisimmen, im Bären oder Hüsy und bei Zweisimmen Tourismus auf.

 

London Kensington, 182 Holland Park Avenue at Jazz's Barbers.

 
17. Jazz-Saison ist zu Ende
Sonntag, den 03. April 2011 um 08:00 Uhr

Liebe Freunde von Zweisimmen Jazz!

Eine überaus schöne und publikumsreiche 17. Jazz-Saison zum Thema 'Women & Hot Strings' ist im April zu Ende gegangen.

Zur Zeit wird die nächste Wintersaison geplant. Wir wünschen allen schöne Sommerabendkonzerte, wo immer diese auch stattfinden werden.

Wir melden uns im Herbst bei Ihnen zurück!

Ihr Zweisimmen Jazz Club

 
Marianne Racine Quartet
Samstag, den 26. März 2011 um 08:00 Uhr

Saisonschluss mit ‚Straight ahead Vocal Jazz‘

Zum Saisonschluss der 17. Saison 2010/2011 möchten wir Ihnen im Hüsy Blankenburg die schwedische Jazzsängerin Marianne Racine mit ihrem Quartett vorstellen. Sie ist seit fünfundzwanzig Jahren auf allen wichtigen Jazzbühnen der Schweiz nicht nur singend, sondern auch Klavier spielend zu hören.

Die Liebe zum ‚Straight ahead Vocal Jazz‘ wird da zelebriert: Balladen, Bossa Nova, Be-Bob & Blues, liebevoll arrangiert, ummöbliert und mit Humor und Handwerk interpretiert! „Singen tue ich solange wie ich denken kann – Klavierspielen fast ebenso. Und am liebsten gerade beides gleichzeitig“, sagt die in Zürich lebende Jazzmusikerin. Mit dabei sind zwei Groover vom Feinsten. Bassist Bänz Oester und Marcel Papaux am Schlagzeug. Der Trompeter Daniel Baschnagel – den meisten als versierter Ensemblemusiker bekannt – tritt hier als lyrischer & inspirierter Spieler hervor.

 
Emma & Co
Montag, den 14. März 2011 um 15:00 Uhr

Berndeutscher Jazz „so oder so“

Die ausdrucksstarke Sängerin/Pianistin und Singer-Songwriterin Sara Rutz gründete die Band Emma & Co 2009 während ihrem Masterstudium an der Swiss Jazz School Bern. Mit ihrer emotionalen, melancholischen Stimme verzaubert die Sängerin und Pianistin das Publikum auf spannende und abwechslungsreiche Weise.

Zusammen mit drei hochkarätigen Musikern der Schweizer Musikszene fand sie ihren eigenen, stilübergreifenden Mix. Die Musiker überzeugen mit Professionalität und Originalität und spielen eine abwechslungsreiche Instrumentierung mit Melodica, Pianica, Hammond, Höfner-Bass und Conga.

Für Ihre Debut-CD ‚so oder so‘ schrieb Sara Rutz neun Eigenkompositionen und übersetzte drei Standards ins Berndeutsche. So wird aus Armstrong’s ‚What a Wonderful World‘ Emma’s ‚Wunderschöni Wäut‘, aus ‚Besame Mucho‘ die Interpretation ‚Küss Mi‘. Die Texte mit Tiefgang sind Emma’s musikalisch-poetische Handschrift. Die Band Emma & Co ist (noch) ein Geheimtipp – ihr Debut-Album ‚so oder so‘ erscheint diesen Frühsommer.

 
Die Erfindung des Jazz
Montag, den 21. Februar 2011 um 10:45 Uhr

Jazz ist eine Erfindung der Schwarzen: als Musik.
Und eine Erfindung der Weissen: als Definition.
(Miles Davis, Eine Biographie; von Wolfgang Sandner 2010)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 13