News-Archiv
Hujässler - ‚Musig-Stubete‘ im Bären mit neuer Volksmusik
Donnerstag, den 08. März 2012 um 23:13 Uhr

Wer kennt ihn nicht, den Werbespot über den langen Winter, der vom Wetterschmecker vorher gesagt wird. Diese Muotataler Prophezeiungen werden von Martin Horat auf einem Ameisenhaufen sitzend erzählt. Kürzlich musste Schweiz Tourismus den Clip des Wetterpropheten sogar kurzzeitig vom Sender SF nehmen.

«Verreckte Chäib!», nicht zufällig hat Horat im Dokumentarfilm «Wätterschmöcker» einen Gastauftritt, dort wo ebenfalls nicht zufällig die Volksmusikgruppe «Hujässler» die Film-Musik spielt. Damit sich der Fernseh-Star Kreis schliesst, spielt wiederum der aus der Sendung «SF bi de Lüt – live» bekannte Klarinettist Dani Häusler die erste Geige respektive die erste Klarinette bei der Gruppe «Hujäzzler».

Als Stammgäste an der «Steiner-Chilbi» im Gasthaus Rössli in Steinen Schwyz sind Hujässler auch über die Innerschweizer Kantonsgrenzen hinaus bis ins «Bernbiet» bekannt. Wer den «Schmöcker» für einen nicht ganz allabendlichen Jazzevent hat, kommt am 24. März in den Gasthof Bären Zweisimmen.

Hujässler - Samstag, 24. März 2012 - Gasthof Bären Zweisimmen

 
Kaleidoscope String Quartet
Montag, den 06. Februar 2012 um 09:50 Uhr

Schon bald findet das vierte Konzert in dieser Saison 2011/2012 statt. Am 18. Februar 2012 werden die vier ausgezeichneten Musiker des Kaleidoscope String Quartets bei Zweisimmen Jazz ihren Auftritt haben. Wiederum wird eine sehr interessante Zusammensetzung herrliche Jazztöne zum Besten geben. Reservationen bitte bei Papeterie Buchhandlung Pfander.

„Eine Musik, die weder in den Konzertsaal, noch in den Jazzclub passt – aber in beide hingehört!“

Mit Holz, Stahl und Pferdehaaren dringt Kaleidoscope String Quartet (KSQ) in streichquartett-untypische Gebiete vor: Simon Heggendorn (viol), Tobias Preisig (viol), David Schnee (vla) und Bruno Fischer (vlc) kreieren eine neue, eigene Klangsprache, die von Simon Heggendorns Kompositionen geradezu provoziert wird. Mit KSQ weitet er musikalische Grenzen aus, und sucht nach Verknüpfungspunkten zu anderen Genres.

Puls und Groove spielen eine zentrale Rolle in den neun Kompositionen der aktuellen CD „Magenta“. Diese Parameter unterscheiden sich klar vom klassischen Interpretationsmuster und sind durch ihre durchgehende Präsenz der Jazz-, Rock und Popmusik zuzuordnen. Mit experimentierfreudigen Spieltechniken entlocken die Musiker den Streichinstrumenten verschiedene perkussive Effekte.

Das KSQ zeichnet sich so durch eine scheinbar grenzenlos breite Palette an verschiedenen Farben des Streichquartettklangs aus. Kantige Grooves wechseln sich mit impressionistischen Klangmalereien ab, stimmungsvolle Melodien stehen sich experimentierfreudigen Improvisationen gegenüber und einfache Melodien ergänzen sich mit abstrakten Klangwolken. Mit dem zusätzlichen Element der Improvisation hebt sich KSQ von einer gängigen klassischen Definition des Streichquartetts noch weiter ab.

Kaleidoscope String Quartet - Sa., 18.02.2012 - Kath. Kirche Zweisimmen

 
Etta James ist tot
Freitag, den 20. Januar 2012 um 18:00 Uhr

Die US-amerikanische Bluessängerin Etta James ist mit 73 Jahren in Kalifornien gestorben. Sie trat u.a. an den Jazzfestivals in Montreux und Bern auf. Sie erkrankte an Leukämie.

 
Hank Shizzoe: Blues-Roots-Folk-Rock
Donnerstag, den 22. Dezember 2011 um 00:28 Uhr

Wenn am kommenden 7. Januar im Bären Zweisimmen mehrere Gitarren die Bühne schmücken werden, sind Sie nicht mehr falsch. Sie können sich auf einen besonderen Abend voller amerikanischer Gitarrenmusik der Sonderklasse mit dem Schweizer Hank Shizzoe freuen. Noch hat es einige freie Plätze – so oder so ist dieses Konzert der Geheimtipp!

Hank Shizzoe wurde 1966 in Europa geboren. Eines Tages fand er eine Gitarre und erlernte das Spiel auf derselben. Weil ihm dazu auch Worte einfielen, begann er diese zu singen. Gleichzeitig. Mittlerweile besitzt er mehrere Gitarren und hat deshalb auch zahlreiche Lieder verfasst.

Mit seiner Band und solo spielte er diese Lieder an 800 Konzerten in Europa und Amerika vielen Menschen vor. Seit 1994 hat er acht Studioalben und zwei Live-Doppel-CDs veröffentlicht. Hank Shizzoe lebt in Bern. Er mag Katzen, Berge, Pasta, Motorräder, die Meere, die Einöde, den hohen Norden, Wälder, höfliche und freche Menschen sowie allerlei Süsses.

Ob er bei seinem Solo-Konzert in Zweisimmen den dreckigen Blues, Honky-Tonk Countrysound oder straight Roots-Rock spielen wird? Von sehr laut bis ganz leise wird es in der Beiz tönen, das ist jetzt schon sicher und Shizzoe’s Gitarrenklänge mit seiner unverkennbaren Stimme werden alle Zuhörerinnen und Zuhörer in den Bann ziehen. Spätestens aber wenn er beginnt, Geschichten von seiner weiten Reise zu erzählen...

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins 2012!

Hank Shizzoe Solo - Samstag, 7. Januar 2012 - Gasthof Bären Zweisimmen

 
Weihnachten mit Tomazobi
Freitag, den 25. November 2011 um 09:53 Uhr

Mit „Uf dr Suechi nach de verlorene Gschänkli“ präsentieren die beliebten Berner Guerilla-Trubaduren ihre Variante der Weihnachtsgeschichte - als ziemlich durchgeknalltes Hörspiel mit vielen Songs.

Die heiligen drei Häscher-Könige bimmeln durchs verschneite Land und kämpfen gegen Eisköniginnen und Fledermaus-Armeen. Rentierschlitten stürzen in Minarette und die Möwe Pick ins Himulaja-Gebirge. Dank Mike Shivas Vision sehen die Barden auch den Sternen Bethlehem, ihr Lieblings-Lokal in Bern-Bümpliz. Etliche, bereits bekannte Charaktere aus dem Tomazobi-Universum wie Lulu oder das Kroki sind mit von der Partie und helfen den Zöbel-Königen auf der Suche nach den verlorenen Geschenken. Dabei wird natürlich auch viel gesungen. Altersfreigabe: für Kinder bis 80 Jahre.

Man kennt sie oder man kennt sie nicht. Tomazobi trampeln auf ihren eigenen Pfaden abseits von Kultur und Kommerz und haben jenseits von allen Hitparaden 20‘000 CDs verkauft und hunderte von Konzerten gegeben. Dies ohne sich anzubiedern, sondern konsequent den eigenen Weg verfolgend und nicht zuletzt dank ihrem ungewöhnlichen Konzept: Das Trio ist zu viert, und wenn Tobi (voc), Maze (voc/git) oder Obi (voc) mal verhindert ist (sie spielen u.a. bei Kummerbuben, Seven, Männer am Meer, Danee Woo, Dee Day Dub u.a.), sitzt Nick Werren, das singende Büro, hinters Mikrophon.

Im Dezember auf Schweizer-Tour u.a. auch in Zweisimmen, dabei wird die Geschichte im 1. Set als Kasperlitheater in 3D & Stereo aufgeführt.

Weihnachten mit Tomazobi - Samstag, 10. Dezember 2011 – Beinhaus Zweisimmen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 13