News-Archiv
Einladung zum 20. Jazzprojekt 2013/14
Freitag, den 01. November 2013 um 16:00 Uhr

 

Feuerwerk! - Nach dem feinen Gesang in der Katholischen Kirche geniessen wir zwei «Papillons». Dann erhellt aus grosser Freude im Hintergrund ein Alpenjütz im Hüsy und als Kontrapunkt in Form eines Echo’s folgt im Beinhaus ein feines Flötenkonzert in B-Dur! Als Schlussbouquet erklingt im Bären ein fröhlich zwinkerndes argentinisches Quintett.

Bis sehr bald.

Gruss aus der Frohegg.

 

 

NICOLE HERZOG & STEWY VON WATTENWYL GROUP LES PAPPILLONS JÜTZCHARLES DAVIS GROUPHEIRI KÄNZIG QUINTET feat. Michael Zisman & Matthieu Michel

 

 
Herzlich willkommen zur 20. Saison von Zweisimmen Jazz
Dienstag, den 21. Mai 2013 um 21:40 Uhr

Das offizielle Programm wird Ende Oktober 2013 hier bekannt gegeben.
Wer die Ankündigung der kommenden Konzerte des nächsten Winters nicht verpassen will, trägt sich für den Newsletter ein.

Einen schönen Sommer wünscht der Zweisimmen Jazz Club

 

 
Beat Kaestli & Band (NYC)
Sonntag, den 31. März 2013 um 10:00 Uhr

Zum 19. Mal durfte der Zweisimmen Jazz Club in den vergangenen Monaten jazzig-groovige, bluesig-harte und speziell-virtuose Konzerte veranstalten. Wir schliessen die Saison am 13. April mit frischem und überraschendem Jazz u.a. mit einem ‚French tribute‘.

Mit „Collage“ wendet sich Beat Kaestli der französichen Musik aus der Schweiz und Frankreich zu und erforscht den weltweiten Einfluss dieser Kultur. Kaestli singt Folkslieder aus der Romandie, französische und franco-amerikanische Standards, Eigenkompositionen, und mit stimmigen Arrangements und Lyrics angereichert, bringt er sogar Mexico und Brasilien in die fazettenreiche Welt seiner Francophonie ein.

Der Wahl-New Yorker lebt seit 1993 in dieser Metropole und spielt regelmässig internationale Tourneen in den USA, Kanada, Costa Rica, Brasilien, Chile, Mexico, Asien und in Europa. 2005 war er der auserwählte Vocalist für das „Glenn Miller Orchestra“ und 2010 ist er mit seiner CD „Far from Home“ in der offiziellen Auswahl für den 2010 GRAMMY „Best Jazz Vocal Album“ nominiert worden.

BEAT KAESTLI & Band - Sa., 13.04.2013 - Restaurant Hüsy Blankenburg

 

 
Roland van Straaten - Harmonica
Donnerstag, den 07. Februar 2013 um 23:00 Uhr

Roland van Straaten (CH) führt am 2. März 2013 in der Katholische Kirche von Zweisimmen ein Mundharmonika Konzert auf. „Roland van Straaten ist ein Geschichtenerzähler, seine Sprache die Musik. Auf der Mundharmonika evoziert er Klangbilder, die mit asiatischen, orientalischen oder auch lateinamerikanischen Harmonien spielen, um dann doch immer wieder den Blues an die Oberfläche zu holen, der seinem Instrument den vom Künstler selbst bevorzugten Namen gab: Blues Harp“.

Roland van Straaten (CH) - Sa., 2.03.2013 - Katholische Kirche Zweisimmen

 

 
Blues der Extraklasse in der kleinen Markthalle Zweisimmen
Freitag, den 28. Dezember 2012 um 09:00 Uhr

Die Welt ist nicht untergegangen. Trotzdem startet Zweisimmen Jazz mit viel Blues ins neue Jahr und hat dafür erneut Mark Elliott mit seiner neuen Band Elliott Marks Group (EMG) in die kleine Markthalle Zweisimmen eingeladen.

Trotz nicht stattgefundenem Weltuntergang haben die Organisatoren von Zweisimmen Jazz zum Jahresbeginn ein Blueskonzert programmiert. Nachdem er zum 10-jährigen Jubiläum des Zweisimmen Jazz Club im Jahre 2004 bereits aufgetreten ist, gibt Mark Elliott mit seiner neuen Band Elliott Marks Group (UK/CH) ein Comeback in Zweisimmen.

Seit den frühen 1980er Jahren ist der in England geborene Mark Elliott in Europa ein vielbeachteter Rock-Blues-Gitarrist, Singer und Songwriter. Er hat sich dem heissen, pulsierenden Chicago- und Texas-Blues verschrieben und begründete seinen Ruf zwischen 1980 und 1990 als Session-Gitarrist in London. So blickt Mark Elliott auf langjährige Zusammenarbeit mit u.a. Rory Gallagher, Bob Tench, Jeff Beck sowie Phil Palmer von den Dire-Straits, und einen Auftritt als Special-Guest bei Eric Clapton zurück. Seiner Stratocaster Fender Gitarre entlockt er leidenschaftliche Blues-Soli und mit seiner Schweizer Band ist besonders das Zusammenspiel zwischen Gitarre und der Hammond B3-Orgel hervorzuheben. Stilistisch orientiert sich Elliott an Bluesgrössen wie Matt Schofield, Robben Ford und Joe Bonamassa.

Begleitet wird Mark Elliott von zwei Weggefährten aus der Zeit der Liquidators, die ihrerseits vielseitige Band- und Begleiterfahrung mitbringen. An der Hammond B3 wird Roland Köppel kräftig in die Tasten greifen, den Lesley drehen und die tiefen Bässe röhren lassen. Das rhythmischen Fundament wird Andreas Schnyder am Schlagzeug legen. Neu in der Band ist Nicole Roten an E-Bass und Begleitstimme.

Dieser Abend in der kleinen Markthalle verspricht heissen, stampfenden Blues der Extraklasse. Bluesfans sollten dies nicht verpassen.

Elliott Marks Group (UK) - Sa., 12.01.2013 - Kleine Markthalle Zweisimmen

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 13