News-Archiv
Ignaz Netzer, der Heilbronner Bluesbarde gastiert wieder in Zweisimmen
Montag, den 30. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Was wäre der Zweisimmer Jazzclub ohne diesen Virtuosen auf der Gitarre, der Künstler auf der Bluesharp, der Mann mit seiner rabenschwarzen erdenrauchigen Stimme. Er gehört zu unserer Szene wie der Schnee zum Rinderberg und der schlafende Mann zur Spillgerten.

Eingefleischte Jazzclub Mitglieder kennen ihn schon aus früheren Jahren (2001 und 2011) wo er noch mit Thomas Scheyttam Klavier das Restaurant Derby auf den Kopf stellte oder mit Albert Koch an der Bluesharpden Gasthof Bären entzückte.

Jetzt kommt er zurück, Solo, kaum älter aber viel reifer und ausdrucksstarker. Wir werden an unserem ersten Solo Konzertabend den Blues aus den Mississippi Delta hören, die Südstaaten Stimmung erleben in einem Crossover Programm mit viel Blues, Folk und sogar etwas Gospel.

Ein perfektes Fingerpicking und seine Feinfühligkeit auf der Slide-Gitarre garantieren einen Leckerbissen für Geist und Seele. So ist der Blues. Er geht bis auf die Knochen weil er oft tieftraurig ist, so wie weinen ohne Tränen.

Zum Glück ist Ignaz Netzer auch ein guter Unterhalter und er wird uns mit seiner nonchalanten Parodie frisch fröhlich durch das Programm führen. Lassen sie sich mitschleifen durch die dunkle Welt des Blues mit dem Vollblutmusiker aus dem Allgäu.

Kein Auge bleibt trocken bei dessen gefühlvollen Slides und schreienden Saiten. Im Hüsy, nur auf Reservation.

Ignaz Netzer - Blues Solo - Samstag, 25. November 2017

Jazzletter November 2017

 

 
Saisonprogramm No. 24
Freitag, den 13. Oktober 2017 um 13:47 Uhr

Liebe Zweisimmen Jazz Freunde

«Einfach Solo!»
Für die nächste Wintersaison haben wir vier bewundernswerte Künstler nach Zweisimmen eingeladen. Jedes der kommenden Konzerte wird ein Solo-Konzert sein, mit akustischem Blues und Gesang, danach Schlagzeug und Perkussion mit dem Klangforscher, einmal Jazz-Gitarre vom feinsten und zum Abschluss ein Set am Konzertflügel. Im zweiten Teil dieses Konzerts wird der Soloauftritt des Pianisten mit zwei «Special Guests» angereichert und so unweigerlich zu einer Jazz Trio-Verschmelzung führen – wir können also gespannt sein auf alle Konzerte und besonders auf einen furiosen Schlussakt!

Zu den Solo-Künstlern: zwei sind jüngere Schweizer Musiker, beide sehr international unterwegs, ob gerade in Island oder dann aus New York zurück. Die anderen zwei Musiker sind erfahrene Gitarristen. Der eine «der weisseste Schwarze von ganz Deutschland», der andere «der Vagabund» aus dem Tessin:

JULIAN SARTORIUS – Drums Solo
FLORIAN FAVRE – Piano Solo
IGNAZ NETZER – Blues Solo
SANDRO SCHNEEBELI – Guitar Solo

Zweisimmen Jazz Club
«Jazz-, Blues- und Worldmusic live erleben!»

Leila van Enckevort, Jules van Enckevort, Markus Bachmann
(der harte Kern)

 

 
Saisonschluss!
Montag, den 01. Mai 2017 um 08:00 Uhr

Die nächste Jazzsaison ist in Planung - wir freuen uns auf die kommenden Wintermonate mit viel guter Live-Musik! – bis am 15. Oktober 2017.

 

"My first relationship to any kind of musical situation
is as a listener."

Pat Metheny, 1954, US-amerikanischer Jazzgitarrist

 

 
The Lady goes Rock
Mittwoch, den 12. April 2017 um 08:00 Uhr

Die Band "The Lady Goes Rock" setzt sich aus erfahrenen und versierten Musikern der CH-Rock, Blues und Jazzszene zusammen. Der Sound ist groovie, rockig, energiegeladen und soulig und hat durch den Background der einzelnen Musiker einen jazzigen Einschlag mit einer grossen Liebe zu den Rhythmen von New Orleans und ganz besonders zur Musik von Jon Cleary.

Der Pianist/Keyboarder und New Orleans Spezialist Stefan W. Müller, der virtuose Gitarrist und Grooveman Stephan Urwyler, der kreative, tighte Bassist Samuel Joss und der timestarke, vielseitige Schlagzeuger Lukas Bitterlin harmonieren auf wunderbare Weise zusammen und werden durch die emotional berührende und starke Stimme der Sängerin Birgit Ellmerer in idealer Weise ergänzt. Die Jazz Lady überzeugt auch als Rock Lady.

Die Band verfügt über eine überzeugende Bühnenpräsenz und eine enorme Spielfreude, die sich auch auf das Publikum überträgt.

Birgit Ellmerer Band - Samstag, 29. April 2017

Jazzletter April 2017

 

 
Remembering Cannonball Adderley
Samstag, den 25. Februar 2017 um 11:00 Uhr

Julian Cannonball Adderley war ein ausserordentlicher amerikanischer Jazzsaxophonist und viele sahen in ihm den neuen Charlie Parker. Doch Adderley hatte eindeutig seinen eigenen Stil, der von Benny Carter genauso beeinflusst war wie von Parker. Ein bekannter Jazzpianist sagte im Jahr 1997: Er ist der meistunterschätzte Musiker des Jahrhunderts. Kaum einer spricht noch über Cannonball, aber er war eine Größe. Er war seine eigene Liga. Er spielte nicht wie Charlie Parker, er spielte wie niemand sonst.“

Die Band Cannonsoul (gegründet 2004) erinnert an die soulige und energiegeladene Hardbop-Ära der 50-60er Jahre des legendären Altsaxophonisten Cannonball Adderley. Auch wenn er rar geworden ist, es gibt ihn also noch den authentischen, reinen und unverdorbenen Jazz aus den alten Zeiten. Im 2016 hat die Band den Swiss Jazz Award gewonnen.

Der Cannonsoul-Bandleader und Altsaxophonist Patrick Bianco wird am kommenden 25. März 2017 im Zweisimmner Beinhaus mit seiner internationalen Band auftreten. Bianco selbst ein sehr gefragter Musiker, welcher u.a. auch mit dem kürzlich verstorbenenen Al Jarreau oder mit Toots Thielemans, Herbie Hancock und Chaka Khan auf der gleichen Bühne stand.

Zu seiner Band gehören der Slowenisch-Italienische Pianist Prof. Renato Chicco, welcher acht Jahre in New York lebte, der Deutsche Tompetist Peter Tuscher und die beiden Schweizer Michael Wipf, Schlagzeug und Stephan Kurmann am Kontrabass.

Patrick Bianco's Cannonsoul - Samstag, 25. März 2017

Jazzletter März 2017

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 12